DIY Diary

J’adore Tote Bag aus Filz mit einem Gadget!

von am 25. Februar 2019

Hello my Darlings!

Heute möchte ich euch meine neue Tasche vorstellen! Genäht mit viel Fleiß, Nerven und Schweiß (also wie immer 😉 ) Aber alles auf Anfang…

Die Inspiration kam von der Dior Book Tote. Ich fand die Form und die Aufmachung wunderschön, sprich es war die Liebe auf den ersten Blick. Seitdem wollte ich so eine Tasche unbedingt haben! Natürlich kann ich mir eine Tasche von Dior, wie so viele von uns, nicht leisten, also habe ich mir in den Kopf gesetzt eine zu nähen.Zuerst habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Material begeben. Der Originalstoff ist ein Toile de Jouy, einem mit charakteristischen Dessin bedruckter Kattun. Es wird meistens auf weißem Stoff ein Motiv in blau oder rot gedruckt. Die modernen Toile de Jouy allerdings bieten eine Vielzahl an Varianten an.

Übrigens die schönsten Toile de Jouy habe ich bei den folgenden Links gefunden:

etsy.de

stoffe.de

amazon.de

Nachdem ich endlich mal herausgefunden habe was das für ein Stoff war, habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Schnitt begeben… Ja, ich weiss die Form ist absolut einfach und ihr denkt wahrscheinlich, dass es auch total einfach wäre es auch ohne zu nähen… Aber ich wollte Nummer sicher gehen und mir eine Unterstützung holen, schließlich soll es ja aus der Tasche etwas werden! Kaum zu glauben, aber es war absolut schwer ein Schnittmuster zu finden, der diese Form der Tasche und die stabile Form vereint! Ich habe tagelang alle gängigen Seiten durchgeforstet und bin schließliech bei diesem Schnittmuster gelandet: Ebook Filztasche LoLady von Sweet Things. Das war genu das, was ich gesucht habe, allerdings aus Filz…

Aber ich fand das abslolut nicht schlimm, den die Dior Tote war eine Inspiration und ich möchte es natürlich nicht eins zu eins kopieren, sondern etwas Eigenes erschaffen! Also habe ich mich über die Filzarten informiert und tolle gemusterte Filze auf eBay gefunden!

Nachdem ich passendenden Schnitt und Stoff gefunden habe, ging es an das Deko: Bänder, Futterstoff, Hänkel, etc … Es hat unheimlich viel Spaß gemacht kreativ zu werden und wie ein Trüffelschweinchen das Netz nach allen Teilen durchsuchen!

Leider hatte ich etwas Pech mit meinem Schnitt und das Tutorial für den Reißverschluss war auf der Homepage nicht mehr vorhanden. Auch die Nachfrage nach Zusendung des Tutorials blieb seitens der Designerin unbeantwortet… Also musste ich improvisieren!

Ich habe mir überlegt eine große Kosmetiktasche einzubauen um sicher das Portmonaie und Wertsachen zu verstauen. Diese Kosmetiktasche soll mit Hilfe von Karabinerhaken an das Futter befestigt werden ( Schutz vor Langfiengern 😉 ) Außerdem habe ich in das Futter eine Seitentasche mit Reißverschluss eingebaut um einfach mehr versteckten Stauraum zu haben. Uuund ich habe einen ganz tollen Tipp aus meinem liebsten Stoffladen um die Ecke bekommen – in das Futter ein Band einzunähen und daran ein Karabinerhaken zu befestigen. Darauf sollen die Schlüssel hängen, die problemlos in der Tasche gefunden werden können! Die Idee fand ich einfach genial!! Ich habe es eingebaut und ausprobiert und es funktioniert wunderbar 😀

Nachdem ich alles in meinem Kopf geplant habe, fing ich mit Arbeit an. Es hat einige Zeit und ehrlich gesagt Motivation gebraucht bis die Tasche endlich fertig war. Sie hat mich nämlich 3 Monate lang im halb fertigen Zustand vorwurfsvoll angeguckt 🙂 Nun ist sie endlich fertig gestellt und ausgehbereit und macht mich richtig stolz und glücklich!

Wenn jemand von euch diese Tasche auch so schön findet wie ich, habe ich euch hier ein Steckbrief mit allen Details und dazugehörigen Links vorbereitet 😉 (Achtung unbezahlte Werbung wegen den Links 😉 )

Meine Einkaufsliste für die Tasche

  • Anleitung: Ebook Filztasche LoLady von Sweet Things, gekauft bei Alles-für-Selbermacher
  • Filz fürs Body: gekauft bei Ebay
  • Futter: habe ich von dem großen Schweden 🙂 HIER ist der Link direkt zur Meterwarenabteilung aber ein anderer fester Baumwollstoff tut es auch 😉
  • Hänkel: sind von Wunderland der Stoffe  Es gibt sicher auch längere oder kürzere Hänkel, meine sind 60 cm lang
  • Bodennägel: habe ich leider keine, aber vorher ernsthaft in Erwägung gezogen und mittlerweile bereut, dass ich sie doch nicht gemacht habe… Sie sind ebenfalls bei Wunderland der Stoffe erhältlich
  • Bänder: gibt es für jeden Geschmack bei Wunderpop besonders das J’adore Ripsband erinnert mich an wenig an Dior…
  • Magnetknopf: habe ich als Verschluss der Tasche aufgenäht, das könnt ihr ebenfalls bei Wunderland der Stoffe finden

Einkaufsliste Kosmetiktasche

  • Anleitung: ist von Pattydoo und ist noch dazu kostenlos, außerdem gibt es sie in 2 Größen ( ich habe sie in groß genäht) Schnittmuster heißt Vicky und ist Hier zu finden. Natürlich könnt ihr jeden anderen Schnitt für eine Kosmetiktasche oder Kulturbeutel nehmen 😉
  • Stoff: Ich habe als Oberstoff und Futter den gleichen Stoff verwendet und zwar den Canvas von Stoffe.de
  • Reißverschluß: ich habe ein Endlosreißverschluß von einem Stoffladen in meiner Nähe gekauft, aber bein Snaply einen total coolen entdeckt!
  • Fürs “Deko” habe ich ich Quasten, Plastikbuchstaben und ein “Handmande” Label benutzt. Das alles findet ihr in jedem gut sortierten Bastelladen oder wie ich auf eBay 😉

Ich hoffe ihr konnten mir folgen und vielleicht sehe ich ja mehr von solchen Taschen wie meine! Einfach mich markieren @handmadeundsound mich an eurer Freude teilhaben lassen 😉 Ich freue mich!!!

Und ganz wichtig! Schaut auf mein Instagram Feed (@handmadeundso), dort zeige ich ein paar Bilder mehr 😉

weiterlesen

DIY Diary

Mein DIY Herbst / Winter Key Piece – Walklodenmantel

von am 12. Dezember 2018

Huhu, ich melde mich zurück mit meiner neuer Herausforderung – einem Mantel!

Ich habe mir ja in den Kopf gesetzt meine Garderobe aus selbstgemachten Kleidungsstücken zu gestalten, in der kalten Jahreszeit gehört natürlich ein Mantel dazu.

Das Modell wurde schnell gefunden. Genau genommen habe ich nachdem ich dieses Mantelmodell gesehen habe, entschieden, dass ich ein Mantel nähen möchte 🙂

weiterlesen

DIY Diary

Mein DIY Herbst / Winter Key Piece – gehäkelter Winterrock

von am 19. Oktober 2018

(Werbung / Kooperation)

Hallo meine Lieben,

im Hintergrund meiner kleinenen Bastelecke wird seit Wochen fleißig gewerkelt und meine erste kleine DIY Garderobe für den Herbst und Winter erstellt 🙂 Denn ich habe mich fest dazu entschlossen so oft wie möglich von mir selbst hergestellte Kleidung zu tragen! Da die Herstellung unserer Kleidung irgendwo auf der Welt in kleinen stickigen Fabriken stattfindet, vergessen wir, dass es eigentlich Handarbeit ist. Was kann einem ein bessers Gefühl geben als aus eigenen Händen und nach eigenem Geschmack stammende Kleidung zu tragen 🙂 So habe ich gelernt jedes Kleidungsstück zu hegen und zu pflegen, weil ich ganz genau weiß wie viel Zeit und Mühe mich die Herstellung gekostet hat.

Den Anfang mach der Häkelrock gehäkelt aus gaaanz vielen Büschelmaschen …

weiterlesen

DIY Diary

Meine DIY Schwangerschaftsgarderobe und persönliche Empfehlungen

von am 7. Oktober 2018

Hallo meine Lieben!

Aufgrund meiner Schwangerschaft musste ich mal kürzer treten und mein Blog pausieren. Um euch nicht ganz allein zu lassen, war ich auf Instagram und Facebook präsent.

Nun komme ich zurück auf mein Blog mit einer Menge Ideen und Themen im Kopf doch leider begrenzter Zeit. Bei zwei Kindern muss man jede kleine Zeitlücke ausnutzen! 🙂

Nun komme ich zum eigentlichen Thema und zwar habe ich am Anfang der Schwangerschaft ganz viel recherchiert was die DIY Umstandsmode angeht und meine Erkenntnisse und Empfehlungen möchte ich hier zusammen fassen und hoffe für eine oder andere zukünftige Mama eine Hilfestellung zu leisten. Jedenfalls hätte ich mir sowas persönlich auch vorab gewünscht 🙂

weiterlesen

DIY Diary

gehäkelte kuschelige Weste im Reliefmuster

von am 3. November 2017

Halli Hallo meine Lieben,

und wir starten schon mit dem letzten Herbstmonat November. Wahnsinn wie die Zeit fliegt! Ich war wie immer sehr fleißig und habe gehäkelt und genäht was das Zeug hält 🙂 Es ist immer eine Herausforderung schöne Fotos zu kreieren um euch die ganze Schönheit des Stücks zeigen zu können.

Es macht so viel Spaß eigene Mode zu machen! Ich wurde sogar paar mal auf der Straße von Frauen mit neidischen Blicken angsprochen 😀

weiterlesen

DIY Diary

genähtes Jeanskleid mit Blumenborte

von am 20. Oktober 2017

Heute geht es mal ums Nähen 😉

Ich habe beim Bummeln in Düssldorf einen wunderschönen leichten Jeansstoff mit einer Stickborte entdeckt! Beim Anblick des Stoffes habe ich sofort an ein ganz einfaches gerades Kleid ohne Schnick Schnack gedacht 🙂 Also habe ich 2m von der Schönheit mitgenommen! Meistens wenn ich nicht genau weiß wieviel ich für ein Projekt brauche, kaufe ich standardmäßig 2m und meistens reicht es super aus.

Nach einiger Suche in meiner “Nähbibliothek” bin ich bei einem Kleid aus der Burda Style Ausgabe 06/2013 hängen geblieben. Das Originalkleid könnt ihr hier anschauen. Ich habe die Ärmel verlängert und die aufgesetzten Taschen weggelassen. Das Kleid näht sich einfach und schenll, ist also auch für die Anfänger geeignet. Wobei ich mit Puffärmeln doch etwas kämpfen musste, das Faltenlegen liegt mir noch nicht (muss ich öfters üben 😉 )

Am Ende kam ein perfektes Herbstkleid in Ethnostyle raus. Da es Jeansstoff ist, kann man es perfekt zu allem kombinieren, muss allerdings aufpassen, dass es vielleicht nicht zu mädchenhaft wirkt.

Und nun kommt das Ergebnis …

Ich habe ebenfalls für euch ein paar Looks zusammen gestellt, hier gelangt ihr zu den Outfits:

  1. Outftit
  2. Outfit

 

 

 

 

weiterlesen

DIY Diary

Seelenwärmer Olórin von Jasmin Räsänen

von am 29. September 2017

Diejenigen, die mich auf meiner Facebook Seite oder auf Instragram verfolgen, haben es schon mitbekommen, mein allererstes Herbstprojekt ist beendet und bereit präsentiert zu werden! Es ist ein Seelenwärmer Olórin von Jasmin Räsänen. Ich wollte schon sooo lange dieses Schätzchen häkeln und eigentlich in dunklen Tönen, genau genommen in schwarz… (ja, es gibt auch viele schwarze Töne 😀 ) Na ja, wie es halt so ist kam alles anders…

weiterlesen

DIY Diary

Kleid Solange

von am 8. September 2017

Hallo meine Lieben heute geht es ums Nähen!

Ja, ich häkle nicht nur, ich nähe auch leidenschaftlich gerne. Aus diesem Grund möchte ich euch die schönen Stücke nicht vorenthalten. Ich nähe immer nach einer Anleitung und immer öfters aus unterschiedlichen Zeitschriften ( früher war mein Favorit ausschließlich Burda ) ich bin wohl mit den Jahren mutiger geworden… 🙂

weiterlesen

DIY Diary

Häkelkleid Romantica

von am 1. September 2017

Der September ist da und läutet den Herbst ein!

Doch bevor es richtig herbstlich wird, werden wir noch sicherlich spätsommerliche Tage haben.

Ich habe sehr lange an einem Kleidungsstück gearbeitet, das in jeder Hinsicht richtig anspruchsvoll war – Passform, Muster und Zeit. Ich musste das erste Mal in meiner Häkelzeit ein halbses Kleidungsstück ribbeln, weil es einfach nicht 100% gepasst hat 🙁 Ich habe fast geheult…

weiterlesen